Wahrzeichen Reichstag

Ausstellung zum Jahreswechsel 2000

Laser-Klang-Installation von Wolfgang Heinrich Fischer mit Musik von György Ligeti, Wilhelm Dieter Siebert, Lothar Voigtländer u.a. Zum Jahreswechsel 2000 (16.9.1999 bis 31.1.2000) wurde das Wahrzeichen Reichstag mit einem 1:100-Modell in der »Kommode«, Unter den Linden, Berlin, den Abgeordneten des Deutschen Bundestages vorgestellt und in die öffentliche Diskussion gebracht.

Die Ausstellung wurde im öffentlichen Raum durch die dreistrahlige Laserskulptur Einigkeit-Recht-Freiheit ergänzt: Der erste Strahl traf die Kuppelspitze des 1.160 m entfernten Reichstagsgebäudes. Der zweite Strahl traf auf einen Spiegel an der Humboldt-Universität, der ihn auf das Alte Palais zurück warf. Der dritte Strahl endete an der Kuppel des 1.150 m entfernten Fernsehturms am Alexanderplatz. 2008 geht das Projekt in eine neue Planungsphase – wir hoffen, es ist die Realisierungsphase :)

Leporello Konzept/Prominentenstimmen (PDF, 3,2 MB)

Leporello Gästebuchauszug (PDF, 5 MB)

 

Die Ausstellung